Nachhaltig plastikfrei Yogamatte

        Southern Shores         Die Macher der wirklich nachhaltigen Yogamatte

Nachdem sich Lasse und seine Brüder Hannes und Finn viel mit der Yogabranche beschäftigt haben, ist ihnen immer klarer geworden, dass die Yogabranche ein Nachhaltigkeitsproblem hat. Der Großteil der Yogamatten werden nach wie vor aus verschiedenen Plastiksorten hergestellt, was nicht mit der Philosophie des Yogas zusammengepasst.

Selbst die Yogamatten, die auf den ersten Blick nachhaltig sind, erweisen sich bei genauerer Betrachtung häufig als das genaue Gegenteil. Besonders populär sind da „natürlicher Naturkautschuk“ Yogamatten, die immer wieder als nachhaltig, biologisch abbaubar und schnell nachwachsend vermarktet werden. Das stimmt auch prinzipiell. Dabei wird jedoch häufig übersehen, dass „natürlich“ nicht automatisch auch „nachhaltig“ bedeutet. Der Großteil (ca. 90%) des weltweiten Naturkautschuks wird nach wie vor in umweltschädlichen Monokulturen angebaut, für die Regenwälder in Süd-Ost Asien abgeholzt und abgebrannt werden.

Lasse Homfeld hat keine Lust mehr auf Greenwashing. Zusammen mit seinen Brüdern gründet er die Yogamarke Southern Shores. Die Yoga-Marke soll nicht nur nachhaltig sein, sondern unsere Ozeane schützen. Das Hauptprodukt, die OCEAN MAT, wird aus nachhaltigem FSC-zertifiziertem Naturkautschuk und recycelten Plastikflaschen hergestellt. Sie achten dabei auch auf die Nachhaltigkeit bei allen Zulieferern. Mit der Clean-Beach Initiative führt Southern Shores zudem wöchentliche Beach Clean-Ups durch und spendet 1% ihres Umsatzes für den weltweiten Schutz von Delfinen und Walen.

Die nachhaltigen Produkte von Southern Shores